Gratis bloggen bei
myblog.de

finkenauer- geschrieen

viel zu lange geschwiegen , während alle untröstlich waren

Sich nichts mehr getraut, alles sauber vertraut

 Immer ruhig gewesen, höflich leise, niemals laut

ungesagtes gestabelt, langsam Mauern gebaut

Du schweigst dich durch die Welt

wie ein Stein , den jemand fand

an einem verlassenen Strand , um dich ins Meer zu werfen

und dann hast du geschrieen

wo das Leben beginnt

du hast geschrieen

wo die Freiheit beginnt

jetzt könnten sie hören was du sagst

aber du fliegst schon

und verhallst im Tag

niemals quer geblickt , immer in der vorgegebenen Spur geblieben

immer Wege gegegangen , die schon lange gesichert sind

 die Tapeten in deinen vier Wänden von Händen kleinkariert

Lieber blind als fündig

denn wer finden, risikiert nur , dass er verliert

 Du schweigst dich durch die Welt

wie ein Stein , den jemand fand

an einem verlassenen Strand , um dich ins Meer zu werfen

und dann hast du geschrieen

wo das Leben beginnt

du hast geschrieen

wo die Freiheit beginnt

jetzt könnten sie hören was du sagst

aber du fliegst schon

und verhallst im Tag

das lied ist voll schön.... und es drückt grad voll meine Stimmung aus irgendwie.....

3.2.07 15:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
simply ME
Myspace
my homepage
link
link
link

Designer
Brushes
Host